Landquart: Sturm fegte Festzelt der IRO weg, ein Todesopfer

Die vom 19. bis 25.6.2006 stattfindenden Rettungshunde Weltmeisterschaft (IRO) in Landquart GR wurden am Montagabend durch einen tragischen Unfall überschattet. Eine starke Sturmböe fegte kurz vor 18.00 Uhr in das seitlich geöffnete Festzelt, riss es aus der Verankerung, kippte es um und katapultierte es rund 20 Meter weg. Eine 37-jährige IRO Hundeführerin aus Slovenien kam dabei ums Leben.

Weitere Personen wurden nicht verletzt. Im fertig aufgebauten Festzelt für rund 1’000 Personen war der Restaurationsbetrieb bereits aufgenommen worden. Im Zelt hielten sich nur wenige Personen auf, darunter auch das Todesopfer. Das Festzelt wurde total zerstört. Beschädigt wurden auch drei Fahrzeuge. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehr als 300’000 Franken. Im Einsatz standen Angehörige der Sanität, der Feuerwehr und Polizei sowie auch Vertreter des Care Team Graubünden.
Der Sturm war in der Region Landquart auch durch heftige Regenfälle und gebietsweise mit erbsengrossen Hagelkörnern begleitet.

Die zwölfte Weltmeisterschaft hatte heute Montag begonnen. Auf dem Programm standen die Anmeldungen sowie Tierarztkontrollen. Angemeldet hatten sich rund 120 Teilnehmer aus 16 Nationen mit ihren Hunden. Der Anlass wird unter der Schirmherrschaft der Internationalen Rettungshunde Organisation (IRO) durchgeführt.

Die Weltmeisterschaft findet trotzdem statt
Alle Mannschaften, der IRO Vorstand und das OK der WM 2006 wie auch die betroffene Slovenische Mannschaft, die am selben Tag noch abreiste, befürworten die Weltmeisterschaft als reinen Wettkampf durchzuführen. Obwohl alle unter dem Einfluss der Geschehnisse stehen, versucht das OK ohne Rahmenprogramm für die Wettkämpfer optimale Bedingungen zu schaffen.

Rahmenprogramm vollumfänglich gestrichen
Das ganze Rahmenprogramm wird nicht durchgeführt. Ausfallen wird die Eröffnungfeier vom Dienstag, das Royal Canin Symposium von Mittwoch, das Bankett vom Samstag wird ohne Musik und Unterhaltung durchgeführt und auch am Sonntag wird das ganze Hundefestival ersatzlos gestrichen.

-> IRO Veranstaltung
-> www.iro-wm2006.ch

Dieser Beitrag wurde unter Bündner News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Landquart: Sturm fegte Festzelt der IRO weg, ein Todesopfer

  1. Pingback: Rangliste 12. IRO-Weltmeisterschaft 2006 :: Nachrichten / Informationen Graubünden - Bündnerland

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *