Bündner Rezept: Polenta – Schnitten

Polenta - Schnitten

Eine rustikale Gaumenfreude, einfach und schnell zubereitet.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Zutaten: für vier Portionen:

1 Teelöffel Salz
250 g grober Maisgriess
ca. 50 g Butter
4 MINIPIC
100 g Reibkäse

Zubereitung:

  • 1 Liter Wasser aufsetzen, den Maisgriess unter Rühren einlaufen lassen und zugedeckt ca. 30 Minuten auf kleinem Feuer köcheln. Eine Cakeform mit Butter ausstreichen und die Hälfte des Maisbreis einfüllen.
  • Die MINIPIC in kleinen Abständen der Länge nach darauf legen und mit dem restlichen Mais bedecken. Erkalten lassen. Den Maiscake aus der Form nehmen und sorgfältig in dicke Scheiben schneiden. Diese in erhitzter Butter beidseitig goldig braten. Nach Belieben am Schluss mit Käse überstreuen.
  • Polenta-Schnitten (Bramatta) passen als Beilage hervorragend zu Pilzragout oder zu kräftigen Fleischgerichten, sind jedoch auch von einem frischen Salat begleitet eine Gaumenfreude.

Ein Rezept von Grischuna Churwalden

Dieser Beitrag wurde unter Bündner Rezepte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Bündner Rezept: Polenta – Schnitten

  1. august sagt:

    Möchte ich ausprobieren.
    Aber was sind MINIPIC ?
    Besten Dank für die Antwort

  2. Jürg Mathis sagt:

    Hier http://www.minipic.ch/minipicD.htm kannst du nachlesen. Das ist eine dünne Wurst, die Konsistenz beim reinbeissen erinnert etwas an Plastik, ansonsten schmecken die gar nicht so schlecht. Anstelle den Minipic’s kann man sicher auch Landjäger nehmen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *