EUROPEADA 2008

Der Kanton Graubünden wird mit der EUROPEADA auf die EURO 2008 eingestimmt. Die Fussballmeisterschaft der Sprachminderheiten in Europa wird heute Samstag in Disentis eröffnet. Das Abschneiden der Schweiz liegt in der Hand der Rätoromanen.

17 Mannschaften kämpfen bis zu den Finals am Samstag nächster Woche in Chur auf Fussballplätzen des Bündner Oberlandes um Tore und Punkte. Gemeldet waren 18 Teams. Die Aromunen aus Mazedonien mussten die Teilnahme absagen, weil sie die Visa für den Schengen- Raum nicht mehr rechtzeitig erhielten.

Bei der EUROPEADA geht es um Fussball, aber nicht nur. „Wir nehmen den Fussball als Vehikel, um auf die Sprachminderheiten in Europa aufmerksam zu machen und uns untereinander zu vernetzen“, sagt Mediensprecher Andrea Rassel. Dazu dient auch der Kulturtag, der am Mittwoch in Sedrun stattfindet.

Rund 500 aktive Fussballer und Betreuer sind am Turnier dabei, die Nordfriesen in Deutschland stellen eine komplette Damenmannschaft. Erwartet wird, dass die Spiele von etwa 20 000 Schaulustigen verfolgt werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite www.euromin2008.net

Dieser Beitrag wurde unter Kultur / Events abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *