Skilehrer bauen Schneemann und ernten Sympathie

Schneehaufen Paradeplatz

Schneehaufen Paradeplatz

Die Vorfreude auf die Wintersaison springt langsam auf die Unterländer über. Am Bellevue bauen Skilehrer aus Davos Klosters einen Schneemann und der Gratisunterricht mit Rollskis auf dem Limmatquai weckt Lust auf mehr: Heute Freitag ist Saisonstart auf dem Jakobshorn und Parsenn. Alle Hotelgäste erhalten in Davos Klosters während der Vorsaison für jede Übernachtung den Skipass geschenkt dazu.

Die Aktion war sorgfältig geplant und hat das Dispositiv der Wetterpropheten unterlaufen. Trotz dem ungewöhnlich warmen Wetter in den letzten sechs Wochen eröffnen in Davos Klosters am Freitag die Skigebiete Parsenn und Jakobshorn. Damit startet morgen das erste Skigebiet der Alpen ohne Gletscher in die Wintersaison 2011/12.

Sympathie aus der Bevölkerung

Nach dem Warm-Up im Hauptbahnhof haben die rund 120 Skilehrer die frohe Winterbotschaft in die Strassen und Café’s von Zürich getragen. Auf der Bahnhofstrasse und am Paradeplatz wiesen die Skilehrer auch auf die wirtschaftliche Bedeutung des Wintertourismus hin. Eine Delegation empfing am Flughafen Kloten Gäste aus aller Welt zu Winterferien in Davos Klosters: „Wir tun alles für Ihre perfekten Ferien!“. Im Fernsehstudio Zürich empfing der Heimweh-Davoser Jan Billetter eine Gruppe von Skilehrern und solidarisierte sich spontan mit der Goodwill-Aktion. Die weltgewandten, erfahrenen Skilehrer eröffneten im legendären Café Odeon am Bellevue bereits auch die Après-Ski Saison, für die Klosters berühmt und Davos berüchtigt ist.

YouTube Preview Image

Verfolge die Aktion der Skilehrer aus Davos Klosters mit Bildern und Videos auf
www.facebook.com/davosklosters

Dieser Beitrag wurde unter Bündner News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *